Pause

Pause

Pause

Alles neu macht der Mai. Auch wenn der 1. April eher dazu geeignet ist in den April geschickt zu werden (aufs Eis geführt zu werden). Bis dahin verabschiede ich mich vom Bloggen. Ich hoffe, alle wiederum auf meiner Seite willkommen heißen zu dürfen wenn ich wieder Online bin.

Gansrieglhof

Gefunden wurden diese Kleinode beim Gansrieglhof in Poschitz, Gemeinde Mitterdorf an der Raab.

Zeit fürs Fitmachen des Fahrrades (und Körpers)

Jetzt, da die Frühjahrstemperaturen auch wirklich als solche wahrnehmbar sind, starten allerorten die sportlichen Aktivitäten. In meiner Freizeit nutze ich das Rad, um meinen Körper in Bewegung zu halten. Da habe ich es jetzt schon einmal aus dem Keller geholt und in die Sonne gestellt, damit es sich an das Licht und die Wärme gewöhnen kannt. :-)

Gansrieglhof - Fahrrad

Gansrieglhof – Fahrrad

Gefunden wurde dieses Rad  beim Gansrieglhof in Poschitz, Gemeinde Mitterdorf an der Raab. Ein Hof, der mit Köstlichkeiten aus Küche und Keller die Mühen der Radfahrens vergessen lässt. Nach Hause geht es zum Glück fast nur mehr bergab, was dem gefüllten Magen und der Kondition sehr gut tut.

Und ewig laufen sie …

durch Wald und Feld. Und hin und wieder machen sie Rast – die Läufer aller Arten.

Der Blick aus dem Fenster

vom heutigen Morgen zeigt – frischen Schnee!

Blick aus dem Fenster mit frischem Schnee

Blick aus dem Fenster mit frischem Schnee

Diesmal (fast) kein bewegtes Motiv in Sichtweite

aber dafür ein Reiher, der sich im Schilf versteckt hat. Und dann ein Stückchen weit wegflog. Beim Anschleichen hatte ich leider die Wildenten übersehen, die sich auch im Wasser tummelten und beim Ansichtigwerden meiner Person davonflogen. Was auch den Reiher zu selbigem veranlasste. So war der Abstand eben ein bisschen größer geworden und für mein Objektiv gerade noch in annehmbarer Entfernung.

Bewegte Motive …

… mit denen habe ich eigentlich nicht so, zumindest nicht bei größeren. Aber hier konnte ich nicht widerstehen.
Der Reiher war einfach zu verführerisch.

Reiher

Reiher

Reiher

Reiher

Weide im Regen

Schönes Wetter = sonniges Wetter – ist ja ganz etwas Feines. Jedoch wird auch das Wasser benötigt, damit unsere Natur ihre Vielfalt entwickeln kann. Waren letztens die erblühten Weidenkätzchen das Thema einer Veröffentlichung, so ist es heute der Segen bringende Regen, der auch den Weidenkätzchen gut tut.

Weide im Regen

Weide im Regen

Futter von Palmkätzchen

Bei diesem schönen Wetter sind die Bienen schon fleißig beim Pollensammeln. Aber nicht nur diese, auch C-Falter tummeln sich an den Weiden. Wobei: Bisher war ich froh, wenn ich einmal einen C-Falter vor die Linse bekommen habe. Heuer scheint ein wahres C-Falter-Jahr zu werden. Beim Spazierengehen flatterten extrem viele dieser Tiere vom Weg auf. Hoffentlich bleibt die angekündigte Abkühlung für diese Tiere ohne größere Folgen. Es wäre schade um diese schönen Tiere.

Bienentränke

Als ich gestern unterwegs war, hatte ich eine genaue Vorstellung von dem, was ich fotografieren wollte. Habe ich auch.
Aber veröffentlicht wird etwas ganz anderes. Auf dem Rückweg kaum ich durch ein Wegstück, in dem Traktorreifen tiefe Spuren hinterlassen hatten. In diesen Vertiefungen standen noch etliche Wasserlacken (-pfützen).
Und als ich bei einer größeren Lacke ankam, herrschte großer Flugbetrieb. Eine Vielzahl an Bienen nutzte das Wasser als Tankstelle.

Bienentränke

Bienentränke

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 99 Followern an